Kreuzfahrt-Urlaub in der Nebensaison



  • Kreuzfahrt in der Nebensaison


    Eine Kreuzfahrt muss nicht zwingend teuer sein, dass beweisen jedes Jahr aufs Neue die Angebote verschiedener Reedereien. Besonders attraktiv sind die Angebote an Positionierungskreuzfahrten – auch bekannt unter dem Synonym Überführungskreuzfahrten, welche in der Nebensaison stattfinden. Dabei handelt es sich um Fahrten, bei denen die Schiffe von einem Fahrtgebiet in das nächste verlegt werden müssen. Beispielsweise ist das im Herbst der Fall, wenn die Schiffe vom Mittelmeer in die Karibik überführt werden. In der Hauptsaison haben die meisten Schiffe ihre feste Positionierung und machen Rundreisen in den verschiedenen Gebieten. Wenn diese jedoch vorbei ist müssen die Schiffe in ihre nächste Zielregion überführt werden, was gewöhnlich damit verbunden wird, Gäste mit an Bord zu nehmen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr rund um das Thema Reisen in der Nebensaison, sowie Transreisen und deren Vor- und Nachteile. Trotz langer Reisedauer gibt es nämlich oft nur wenige Anlaufhäfen, so dass man sich auf mehrere Seetage hintereinander einstellen muss.


    TransReisen: Ihre Vor- und Nachteile


    Wie schon erwähnt handelt es sich bei den meisten Fahrten in der Nebensaison um Überführungsfahrten, bei denen Sie ein echtes Schnäppchen schlagen können! Von Spanien oder Frankreich zum Beispiel erreichen Sie in 1-3 Wochen die Karibik, Amerika oder Brasilien zu Preisen ab 400 Euro und aufwärts. Sie sollten jedoch nie vergessen die Kosten für den Rückflug, oder gar die individuelle Abreise am Zielhafen mit in den Gesamtpreis einzukalkulieren. Auch gibt es zu überlegen, was Sie von einer Kreuzfahrt erwarten. Oft gibt es bei Positionierungsfahrten nur kurze Aufenthalte an Land im Vergleich zu normalen Kreuzfahrten, bei dem es ja schließlich genau darum geht, viele Destinationen in kurzer Zeit zu sehen. Auch sollte darauf geachtet werden, dass man sich ein modernes, geräumiges Schiff aussucht, bevor einem nach kurzer Zeit die Decke auf dem Kopf fällt. Wenn man sich nämlich darüber nicht im Klaren ist, dass mehrere aufeinanderfolgende Seetage zum Reiseplan gehören, kann schnell Langeweile aufkommen.


    Viele Reedereien bieten eine umfangreiche Ausstattung und ein großes Unterhaltungsangebot. Ob eine Kreuzfahrt in der Nebensaison also etwas für Sie ist, kann Ihnen vorab keiner sagen. Finden Sie es einfach heraus und überlegen Sie, was wichtig für ihre perfekte Reise ist!


    Interessante Destinationen, aber viele Tage auf See


    Wer sich für eine Überführungsfahrt entscheidet sollte sich bewusst darüber sein, was ihn erwartet. Besonders bei Transatlantikkreuzfahrten vom Mittelmeer in die Karibik oder nach Brasilien stehen viele Tage auf See an. Die Routen sind häufig so gelegt, dass der Zielhafen schnellstmöglich erreicht wird. Bei den Aufenthalten an Land handelt es sich meist nur um weniger als 12 Stunden, so dass man dies bedenken sollte. Wer sich aber an Bord oder in Hafennähe entspannen will, Ruhe sucht und eine kluge Wahl bei dem Schiff fällt, für den ist es sicher perfekt! Zudem bieten Fahrten dieser Art meistens interessante Häfen an, welche bei regulären Routen nicht angelaufen werden.


    Die Wahl des Schiffes


    Damit keine Eintönigkeit aufkommt, sollte die Wahl des Schiffes keine Nebensache sein. In den meisten Fällen besitzen größere Schiffe ein umfangreicheres Unterhaltungsprogramm und eine abwechslungsreiche Bordausstattung als kleine. Wer also aktiv sein will, sollte ein größeres Schiff wählen, welches seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.


    Die Sache mit den Flugkosten


    Da es sich bei Überführungsfahrten immer um One-way-Fahrten handelt, sollten auch die Flugkosten mit Argusaugen beobachtet werden. Checken Sie schon im Vorfeld die Flugpreise und Zeiten, bevor Sie eine Kreuzfahrt dieser Art buchen. Vielleicht muss darüber hinaus auch ein längerer Anreiseweg vom/zum Start-/Zielhafen berücksichtigt werden. Planen Sie daher neben einem Puffer-Budget für Sonderausgaben auch ruhig etwas mehr Zeit ein, denn meist fliegt man nicht in unter 10 Stunden am selbigen Tag zurück. Und nehmen Sie sich in Acht: Schnell kann es passieren, dass das Flugticket um einiges höher ausfällt als die Transreise selbst.


    Kreuzfahrt in der Nebensaison: Ja oder Nein?


    Wenn Sie schon immer einmal nach Amerika, in die Karibik oder nach Südamerika reisen wollten, sollten Sie sich auf jeden Fall noch einmal mit dem Thema Überführungsfahrten auseinandersetzen. Mit Glück findet sich ein unschlagbares Angebot. Möglicherweise beginnt die Reise sogar mit Hamburg oder Bremerhaven „fast“ vor der Haustür, was hieße, dass Sie sich nur noch um den Heimflug kümmern brauchen.


    Viele unglaubliche Destinationen in kurzer Zeit zu besuchen, an Unterhaltungsprogrammen teilzunehmen und am Pool zu entspannen klingt reizvoll, besonders bei den offerierten Preisen. Jedoch sollten Sie ehrlich mit sich selbst sein und Reflektieren, ob Sie mehr Zeit an Land oder an Bord verbringen möchten.


    Meine nächste Kreuzfahrt: Großbritannien ab Hamburg in

    Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden

  • bjoern

    Hat den Titel des Themas von „Eine Kreuzfahrt in der Nebensaison“ zu „Kreuzfahrt-Urlaub in der Nebensaison“ geändert.
  • Eine seehr geniale Überführungsfahrt hatten wir 4 mit AIDAsol im April '17 .

    Von Gran Canaria los und dann erst mal auf Lanzarote und in Cadiz entspannte Tage zum :pool:runterkommen gehabt.

    An Bord perfekte Mischung aus Alt und Jung, geniale Gastgeber, gutes Essen und Shows.

    Dann mehr Action :

    Weiter ging es nach Lissabon :love:

    Le Havre/Paris, Dover/London:thumbup:, Amsterdam und am 12. Tag Heimathafen<3Hamburg.

    Die sol fuhr danach die Nordeuropa Metropolenroute.

    Bilanz: In 12 Tagen halb Europa gesehen, nur einen Flug und effektiv nur 9 Tage perfektes Schiff bezahlt;). Und sooo entspannt nach Hause gekommen.

    Immer wieder gerne.

    LG, Steve




    EXPLORE THE WORLD !

    7x AIDA Cruises

    1x TUI Cruises

    Einmal editiert, zuletzt von Steve P ()

  • Hat das schon mal wer gemacht? Auf einem tollen Schiff sind viele Seetage am Stück doch super 🤗

    Die Seetage können (gerade im Nordatlantik zur Nebensaison) schon mal ziemlich wakelig werden.

    Wir hatten schon schöne Nächte vor Neufundland (Okt) mit Böen11 und vollen Sp..tüten ;).

    Naja, man hat wenigstens was zu spannendes zu erzählen.:D

    Mast und Schotbruch wünscht

    STEVE

  • Wir hatten ein Genießerpaket. (100 Euro Karte)

    Also ich finde, es lohnt sich nicht. wir hatten die letzten zwei Tage Mühe die karte leer zu bekommen. Okay, mit den Cocktails klappte das dann ganz gut *grins*

  • Sehe gerade auf 3sat einen Bericht über Kapstadt.Schöne Stadt . Soll ja gerade von Okt- März optimal zum Flüchten vor unserem Winter sein. AIDAaura war ja im Januar schon da. Könnte mir das auch mal vorstellen mit einem kleinen Schiff dort hin zu fahren.

    Bei AIDAcruises soll ja in Zukunft AIDAmira die Destinationen in Afrika

    anfahren. Hat hier schon jemand Erfahrung mit Afrika-Kreuzfahrten gemacht ? Ist das zu empfehlen ?

    LG, STEVE.


    EXPLORE THE WORLD !

    7x AIDA Cruises

    1x TUI Cruises

    Einmal editiert, zuletzt von Steve P () aus folgendem Grund: Uups: war die aura 😀