AIDAsol: Werftaufenthalt erfolgreich abgeschlossen

  • AIDAsol, Foto © AIDA Cruises


    Die AIDAsol, das achte Kreuzfahrtschiff der Kussmundflotte von AIDA Cruises, wurde in der Zeit vom 1. bis 14. Dezember 2018 in der französischen Werft Chantier Naval de Marseille rausgeputzt.


    Neben einem neuen Unterwasseranstrich erfolgten umfangreiche Wartungsarbeiten an der Technik, wie den Stabilisatoren, dem Bug- und Heckstrahlruder sowie der Wellenanlage.


    AIDAsol Draufsicht, Foto © AIDA Cruises

    Auch vor der Inneneinrichtung wurde unterdessen kein Halt gemacht. Zu den Änderungen gehören im Wesentlichen: Die AIDA Bar, welche nun mit brandneuen, gemütlichen Sitzmöbeln zum Verweilen einlädt, als auch der Spa-Bereich mit seinen jungfräulichen Massagebänken, um den Wunsch ruhesuchender Gäste nachzukommen. Zudem wurde der Fitnessbereich mit neuem Equipment zum Austoben und Auspowern aufgewertet.


    Darüber hinaus tauschten die Werftmitarbeiter rund 6.800 Quadratmeter Teppich in den Kabinen und in den öffentlichen Bereichen aus, ersetzte die Whirlpools auf dem Pooldeck und besserten die Deckböden aus. Zu guter Letzt gab es Modernisierungen im Küchenbereich der Restaurants, gekrönt mit der Ausrüstung und Ausstattung neuer Küchengeräte – zum Wohle des Gastes.


    Unmittelbar nach der Werftzeit ist AIDAsol mit den ersten Gästen zu einer Reise durch das westliche Mittelmeer aufgebrochen.

    Meine nächste Kreuzfahrt: Großbritannien ab Hamburg in

    Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden