Neue Mein Schiff 2 erstmals mit Wasser unterm Kiel

  • Die neue Mein Schiff 2 im Trockendock, Foto © TUI Cruises



    Es sind erst wenige Wochen vergangen seit der Taufe der neuen Mein Schiff 1, da wurde in der Meyer Werft Turku schon der nächste Neubau zu Wasser gelassen.


    Nachdem heute das Trockendock mit rund 300 Millionen Liter Wasser geflutet wurde, kam der Rumpf der neuen Mein Schiff 2 zum ersten Mal mit Seewasser in Kontakt. Das „Float-Out“, auch Aufschwimmen genannt, verlief optimal. Alles war aufs Feinste ausbalanciert. Auch deshalb ist dies ein wichtiger Moment.


    Zitat

    „Die neue Mein Schiff 1 hat ihre ersten Fahrten erfolgreich absolviert und kommt bei unseren Gästen sehr gut an. Unsere neue Schiffsgeneration erfüllt unsere Ansprüche auf ganzer Linie. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit der neuen Mein Schiff 2 schon bald das Schwesterschiff in Dienst stellen können“, sagt Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises.


    Fortan beginnt an der Ausrüstungspier der Ausbau der Innen- und Außenbereiche.


    In Ausstattung und Innovation steht sie ihrem Schwesterschiff, der neuen Mein Schiff 1, in nichts nach. Um es direkt auf den Punkt zu bringen: 20 Meter länger als die bestehenden Neubauten und noch mehr Platz zum Wohlfühlen. Insgesamt 2.894 Gäste bei Doppelbelegung können untergebracht werden. Sie beide gehören zur neuen Schiffsgeneration des Hamburger Kreuzfahrtunternehmens.


    Vom Zeitplan her soll das neueste Flottenmitglied im Frühjahr 2019 in Dienst gestellt werden.

    Du bist interessiert an einer Partnerschaft, der Zusammenarbeit als Journalist, Autor oder Moderator auf MEERTREFFEN.DE ? Dann melde Dich gerne unter support [at] meertreffen.de