Nebenkosten trotz All-Inclusive auf Kreuzfahrtschiffen

  • Die Kosten für in Anspruch genommene Zusatzleistungen sorgen nach der Reise oftmals für lange Gesichter. Foto © meertreffen.de


    Ob ein Eis, ein Gläschen Prosecco oder ein paar neue Badeshorts, ein Urlaub ist letzten Endes fast immer teurer als gedacht. Dies liegt an den Nebenkosten, die zusätzlich zu den geplanten Reisekosten für allerlei Dinge hinzukommen, beispielsweise für Ausflüge, Spa-Anwendungen oder Cocktails. Dies gilt auch für eine All-Inclusive-Reise auf einem Kreuzfahrtschiff. Welche versteckten Kosten sich an Bord einschleichen könnten, erläutern wir in diesem Beitrag.


    Transfer zum und vom Kreuzfahrtschiff

    Jeder Fahrgast muss zum Schiff und auch wieder nach Hause kommen. Dies ist oftmals der größte zusätzliche Kostenfaktor bei einem Kreuzfahrt-Urlaub: Der Transfer vom Hotel oder Flughafen zum Schiff und wieder zurück. Bei Fernreisen kommt meist auch noch eine Vorübernachtung im Hotel hinzu. Hier sollte im Vorfeld darauf geachtet werden, ob alle Transfers und Übernachtungen im Reisepreis inkludiert sind. Es gibt so genannte Anreisepakete. Diese sollten dahingehend geprüft werden, ob sie günstiger als individuelle Buchungen sind.


    Landausflüge

    Die Reedereien bieten oft vielfältige Landausflüge an, um die Freizeit zu gestalten und die verschiedenen angereisten Regionen erkunden zu können. Es ist jedoch ratsam, sich im Vorfeld zu informieren, ob hierfür zusätzliche Preise entstehen. Beschäftigen Sie sich ruhig mit der Frage, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und Fahrgemeinschaften für Taxi und öffentlichen Personennahverkehrsmittel zu bilden, um Kosten zu sparen. Im Internet ist es sehr leicht, anhand von Reiseführern, Internetforen und Reiseblogs die besten Sehenswürdigkeiten herauszufinden, welche oftmals schon bequem in Hafennähe liegen. Wichtig ist hierbei jedoch ein gutes Zeitmanagement, damit eine rechtzeitige Ankunft an Bord sichergestellt ist, da man sonst bei zu später Ankunft am Hafen dem Schiff nur noch hinterherwinken kann.


    Restaurants

    In der Regel sind die Speisen der Restaurants, die Buffett anbieten, im Reisepreis enthalten. Doch auf dem Schiff werden zahlreiche weitere Speise-Möglichkeiten angeboten. Die Köstlichkeiten in den Spezialitätenrestaurants, A-la-carte-Restaurants und Cafés sind meistens allerdings nur gegen einen Aufpreis erhältlich. Wer auf solche Details verzichtet, kann hier den einen oder anderen Euro sparen, zumal die Auswahl in den Hauptrestaurants meist groß und absolut ausreichend ist. Das Gleiche gilt für Getränke. Auch hierbei sollte darauf geachtet werden, welche im Preis inklusive sind.


    Trinkgelder

    Je nach Kreuzfahrtsschiff muss für Trinkgelder mit bis zu zehn Euro pro Person/Tag gerechnet werden, zum Beispiel im Restaurant. Bei einigen Reedereien ist das Trinkgeld im Reisepreis bereits inklusive, beispielsweise AIDA, Hurtigruten und TUI Cruises. Einige Gesellschaften, vorwigend amerikanischen Reedereien, belasten das Trinkgeld sogar automatisch dem Bordkonto.


    Aktivitäten auf dem Schiff

    Zahlreiche Unterhaltungsangebote an Bord sind kostenfrei, doch es gibt auch kostenpflichtige Aktivitäten, beispielsweise spezielle Fitness-Kurse oder Schiffstouren. Wer sparen möchte, sollte das kostenlose Bordprogramm genießen, denn dieses ist vielfältig und umfangreich: Theateraufführungen, Live-Bands, Kinofilme, Spiele, Lesungen etc.


    Internet

    Im Gegensatz zu den Hotels, die sich an Land befinden, gibt es auf den Kreuzfahrtschiffen meist keinen kostenfreien Hotspot. Da es sich um eine Satellitenverbindung handelt, sind die Preise für Internet und Telefonieren auf hoher See sehr hoch. Auf einem Kreuzfahrtschiff online zu surfen, kann pro Minute bis zu einen Dollar kosten und zu telefonieren sogar bis zu zehn Dollar. Ganz gleich, ob für das Internet oder sonstige bereits genannte Zusatzkosten, wer zur Bezahlung die Kreditkarte verwendet, muss mit einer zusätzlichen Gebühr von bis zu zwei Prozent rechnen.


    Fazit

    Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, etwas Taschengeld mit auf die Reise zu nehmen, das bei Bedarf investiert werden kann. Sicher wird etwas angeboten, das den eigenen Vorstellungen entspricht. Was letzten Endes jedoch genutzt wird, muss jeder für sich entscheiden. Wer nicht bereit ist, neben dem Reisepreis noch zusätzliches Geld auszugeben, wird auch ohne unnötige Extraausgaben unvergessliche und erholsame Tage erleben, wenn die passende Kreuzfahrt gebucht wurde.